Glaube. Liebe. Hoffnung.

No event found!

GEMEINDE
ERLEBEN

Im Wesentlichen Einheit,
im Zweifelhaften Freiheit,
in allem Liebe.

Seit 10 Jahren besteht die Christen-Gemeinde in Gallneukirchen. Seit 10 Jahren treffen sich Menschen unterschiedlicher geistlicher und menschlicher Prägung, um in Christus eins zu sein.
In diesen 10 Jahren zeigte sich jedoch, dass diese Einheit unter Christen keine Selbstverständlichkeit ist. Auch wenn der Wille nach Einheit bei allen hoffentlich da ist, heißt das noch lange nicht, dass diese Einheit gelingt. In diesen 10 Jahren kam es immer wieder zu kleineren oder größeren Angriffen auf die Einheit in Christus. Hinter all diesen Angriffen steht der Diabolo (Durcheinanderbringer, Verwirrer), der diese Einheit in der Gemeinde zerstören will und so dem Reich Gottes schaden möchte.
Sein Schema ist immer gleich: Wenn in der Gemeinde etwas anderes als Christus (z.B. ein besonderer Lehr-Schwerpunkt) in das Zentrum rückt, kommt es zu Spannungen und Spaltungen.
Um solche Konflikte möglichst im Keim zu vermeiden, empfiehlt Augustinus seit dem 4. Jhdt. den Christen: „Im Wesentlichen Einheit, im Zweifelhaften Freiheit, in allem Liebe.“
Das Wesentliche ist Christus: Nur Christus eint, alles andere trennt. Dabei sollte sich jede/r Paulus zum Vorbild nehmen: „Denn Christus ist mein Leben.“ Phil 1,21
Freiheit bei unterschiedlichen Meinungen: Freiheit für den, der diese Meinung vertritt, Freiheit aber auch für jene, die diese Meinung nicht teilen.
In Allem Liebe: Das ist eine Liebe, die diese Spannungen aushält, die akzeptiert, dass ein anderer eine andere Meinung hat. Die den anderen erträgt und ihn höher achtet als sich selbst. Genau diese Liebe ist durch den Heiligen Geist in unsere Herzen ausgegossen. Nehmen wir diese Liebe Gottes in uns auch in Anspruch?

„Durch ihn (Christus) wird der ganze Leib zu einer Einheit. Und jeder Teil erfüllt seine besondere Aufgabe und trägt zum Wachstum der anderen bei, sodass der ganze Leib gesund ist und wächst und von Liebe erfüllt ist.“
Eph 4,16 Neues Leben Bibel

-Franz Tauber

GEMEINDEBRIEF WEITERLESEN…

... WEITERLESEN

ICH HABE NEU BEGONNEN!

Jesus ist dieses Jahr mit seiner unendlich großen Liebe und Barmherzigkeit in mein Leben gekommen!
Seit dem gehe ich meinen Weg im Vertrauen auf ihn und erlebe sein Wirken. Bei der Christengemeinde habe ich eine Heimat im Glauben gefunden. Ich danke Jesus, dass er mir den Weg gezeigt hat.
Dankbar bin ich auch den lieben Menschen in der Christengemeinde für das gemeinsam Gebet und die gelebte Gemeinschaft. Meine Taufe im Pleschingersee war ein wunderschönes Fest und für mich war es der symbolische Akt für das was Jesus in mir vorher schon bewirkt hat.
Ich ließ mein altes Leben los!
-Andrea

... WEITERLESEN

Cookie Consent mit Real Cookie Banner